WIDERRUFSBELEHRUNG      DATENSCHUTZERKLÄRUNG     
 
   Natürlich, gesund und vital!
   Vitalprodukte  -  Kräuter  -  Tee  -  Gewürze und ätherische Öle
  Krimmel & Sohn GmbH
Greschbachstraße 19
76229 Karlsruhe
Tel.: 0721 / 781 888 77
Fax: 0721 / 781 888 79
Krimmel-stutensee@t-online.de
 
     
 
   ARGANÖL
   BRAUNE WILDHIRSE
   GELEE ROYALE
   IONISIERTES WASSER PH REGULAT
   NONI SAFT
   SANFTE DARMBÜRSTE
   SANGO MEERESKORALLEN
   SCHWARZKÜMMELÖL
   TROCKENFRÜCHTE / NÜSSE
   WU WEI ZI
 

Trockenfrüchte und Nüsse

Trockenobst ist getrocknetes Obst mit einer Restfeuchtigkeit von etwa 20 %. Daneben bezeichnet Dörrobst spezielle Sorten einer obstliefernden Pflanze, dass sich ausdrücklich für die Herstellung von Trockenobst eignet. Reife Früchte werden je nach Größe ganz oder in Scheiben geschnitten langsam bei geringer Wärmezufuhr getrocknet. Dies kann in speziellen Dörrgeräten oder im Backofen erfolgen. Bei ausreichender Sonneneinstrahlung können die Früchte auch im Freien auf einer luftdurchlässigen Unterlage getrocknet werden. Zum Trocknen geeignete Früchte sind Äpfel, Birnen (Kletze), Pflaumen und Zwetschgen (Dörrpflaume), Wein (Rosine, Korinthe, Sultanine, Zibebe), Pfirsiche und Aprikosen und einige rote Beeren wie Berberitze und Hagebutte,
An Südfrüchten sind insbesondere getrocknete Datteln
und Feigen zu nennen, neuerdings werden auch exotische
Früchte wie Bananen, Papayas, Ananas, Pfirsiche, Mangos, Erdbeeren, Kiwis und Kokosnuss in getrockneter Form angeboten. Seltener sind getrocknete Maulbeeren oder Cranberries erhältlich.
Trockenobst sind eine reiche Vitamin- (A, B1, B2, B3, B5,
B6) und Mineralstoffquelle (Kalzium, Eisen, Magnesium,
Phosphor, Kalium, Natrium, Kupfer, Mangan) mit
ca. 250 Kalorien und ca. 1 bis 5 g Eiweiß pro 100g.

Wie in einer Studie festgestellt wurde, hat der Verzehr von
Nüssen eine positive Wirkung auf die Gesundheit.
So wird Patienten mit zu hohen Blutfettwerten zum täglichen
Verzehr von 100g Nüssen geraten.
Lange als zu fettreich verpönt und von der Liste der
empfohlenen Lebensmittel gestrichen, stellten in letzter
Zeit immer mehr Forscher in vielen Ländern positive
Auswirkungen von Nüssen aller Art auf die typischen
Anzeichen von Herz- und Kreislauferkrankungen fest.
Nachweislich senken Nüsse durch ihre mehrfach
ungesättigten Fettsäuren den Cholesterinspiegel im Blut,
stabilisieren den Zuckerwert, unterstützen die Gefäße,
mindern das Risiko für Magen- und Prostatakrebs sowie
Infarkte. Es ist jedoch nicht abschließend geklärt, welche
Inhaltsstoffe der Nuss neben den ungesättigten Fettsäuren
diese gesundheitliche Verbesserungen bewirken.
(Quelle: Bericht der Bundesforschungsanstalt für
Ernährung und Lebensmittel) Dennoch sollte, wie bei allen fettreichen Lebensmitteln, der Verzehr nur in Maßen erfolgen.